Über uns

Seit der Unternehmensgründung vor mehr als einem Jahrzehnt im Jahr 2001 hat sich Thermalright der Entwicklung professioneller Kühllösungen für den PC gewidmet. Viele unserer Innovationen definieren heute die Standards diesem Bereich. Zweifellos haben wir die Produkte entwickelt, die anderen als Vorlage für eigene Produkte dienten und dienen. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung bieten wir unseren Kunden Produkte, die herausragende Qualität und Performance garantieren. Qualität und Leistung sind stets das oberste Ziel unserer Bemühungen. Untenstehend finden Sie einige Meilensteine unserer Produktpalette:

2001_sk6

2001 SK6

Kupfer-Kühlkörper und Lüfterkammer. Wer hat's erfunden?

Während andere Hersteller weiterhin Aluminiumkühler bauten – präsentierte Thermalright den ersten Vollkupfer-Kühlkörper. Der Kühlkörper war bereits kompatibel zu gängigen 60 mm Lüftern – es konnten sogar High-Speed Lüfter mit einer Dicke von 38 mm verwendet werden. Durch die innovative, klammerbasierte Montage der Lüfter konnten die Kunden erstmalig ihren Lüfter frei wählen und an ihre Anforderungen anpassen.

2002_slk800

2002 SLK800

Herausforderung AMD

Die effiziente Kühlung der AMD Socket A Prozessoren, die über keine die Abwärme verteilenden Heatspreader verfügten, stellte eine völlig neue Herausforderung dar. Der SLK 800 war der mutige Versuch, die sehr konzentriert auftretende Hitze vertikal abzuleiten.
Das Prinzip funktioniert hervorragend - der SLK übertraf damit zu diesem Zeitpunkt alle anderen Konkurrenzprodukte auf dem Markt.

2003_sp94

2003 SP94

Heat-pipe performance – entfesselt.

Für jeden Overclocker bis heute unvergessen sind die Thermalright SP 94/97 Kühler. Obwohl es zum Erscheinungszeitpunkt bereits vereinzelt Heatpipe-basierte Kühler gab, so hat doch keines der erhältlichen Modelle das Potential der Heatpipetechnologie wirklich ausgeschöpft.
Das wahre Potential der Heatpipe-Technologie entfaltete sich erst mit der SP-Serie vollständig

2004_xp120

2004 XP120

120 mm Lüfter auf Kühlkörpern!

Mit dem XP 120 – einem extra großen Kühler, auf dem 120 mm Lüfter montiert werden konnten – haben wir unser Meisterstück abgeliefert. "Einen derart leistungsfähigen Kühler haben wir bisher noch nicht gesehen." (c`t Special "Media Center PC" 03/2005) Als der XP 120 erschien, waren viele Mainboards inkompatibel zu den gewaltigen Abmaßen.
Die Hersteller schrieben uns an und erkundigten sich nach den Spezifikationen des Kühlers. Für eine bessere Kompatibilität zu unserem Kühler wurden viele Mainboards neu designt.
In diesem Moment erkannten wir, dass die Sehnsucht der Overclocker nach Performance stets ungebrochen sein wird.

2005_hr01

2005 HR-01

Der Kühler für Silent Enthusiasten

Es war ungefähr zu dieser Zeit, als sich der Markt im zwei Gruppen teilte: Performancejunkies und Silent-Liebhaber Der Thermalright HR-01 war für die zweite Gruppe designed – ausgestattet mit einem speziellen Fan Duct konnten die Kunden auch leistungsstarke Prozessoren erstmalig passiv kühlen. Patentierte Kühllamellen vergrößerten effektiv die Oberfläche. Die Bauhöhe betrug 160 mm, so dass der Kühler in gängige Tower Gehäuse passte. Ein Standardmaß, auf das auch heute noch andere Anbieter zurückgreifen.

2006_ultra120

2006 Ultra-120

Die legendäre konvexe Bodenplatte

Als der Ultra-120 eXtreme erschien, verfügte dieser nicht mehr länger über eine plane Grundplatte. Stattdessen wies der Kühler eine präzise geschliffene, von unseren Ingenieuren auf das Genaueste berechnet, konvexe Wölbung auf. Als der Ultra-120 Extreme auf dem Markt erschien, bot der Kühler eine um ca. 10°C Grad bessere Kühlleistung als die meisten Konkurrenzmodelle auf. Das Konstruktionsdetail der konvexen Auflagefläche wurde anfänglich von vielen kritisiert. Aber wie auch bei anderen Entwicklungen aus unserem Haus folgte die Konkurrenz schließlich unserem Beispiel...
Prüfen Sie doch einmal Ihren Kühler und sehen Sie nach, ob der Boden eben ist...

2007_ifx14

2007 IFX-14

King of the hill

Im Jahr 2007 wurde der IFX-14 veröffentlicht und die Fachwelt staunte nicht schlecht, war dies doch der erste Kühler im Twin Tower Design, der bis zu drei (!!) 120/140 mm Lüfter aufnehmen konnte. Unzählige Testsiege dokumentierten bis heute die herausragende Performance des Kühlers. Einmalig war auch die Möglichkeit, die Rückseite des CPU Sockels zu kühlen.
Zahlreiche Nachahmungen belegen auch heute noch die Leistungsfähigkeit unseres 2007er Designs.

2008_venx

2008 Venomous-X

Einfachste Montage - für alle Sockel

Mit dem Venomous-X erschien eine weiter entwickelte Form des Ultra-120 Extreme. Der Kühler verfügte über ein innovatives, besonders anwenderfreundliches Universal-Montagesystem, wodurch die Installation deutlich vereinfacht wurde.
Ein besonderer Clou: das Pressure Vault Bracket bot die Möglichkeit, den Anpressdruck zu variieren, um die optimale Abstimmung für den eigenen Prozessor erreichen zu können.

2008_u120rt

2008 Ultra-120 Extreme RT

Thermalright goes FDB

Die “RT” (retail) Version des beliebten Ultra-120 Extreme erschien pünktlich zum Launch der neuen Intel LGA 1366 Generation. Serienmäßig wurde der Kühler mit einem besonders hochwertigen und geräuscharmen 120 mm Lüfter mit Sony FDB Lager ausgeliefert. Das "Fluid Dynamic Bearing" garantierte dem Lüfter einen besonders vibrationsarmen und langlebigen Betrieb.
Dank des mitgelieferten Fan Holders wurde die Montage des Lüfters zum Kinderspiel.

2009_axp

2009 AXP-140

Der HTPC-Kühler

Zu Beginn des Jahres konnten wir die Fachwelt mit einem wahren Boliden unter den Top-Blower Kühlern beeindrucken. Sechs Heatpipes, 140 mm Lüfter-kompatibel, lediglich 70,2 mm Bauhöhe bei einer Gesamtoberfläche von 172 cm² - das gab es noch nie.
Die ideale Basis für leistungsstarke Systeme im HTPC-Gewand.

2009_spit

2009 Spitfire

NVidia GTX 480 - geräuschlos

Der Spitfire VGA Kühler, im Dow-Draft Design war und ist weltweit der einzige Kühler, der sogar NVidias GTX 480 passiv kühlen konnte. Kein anderer Hersteller hat jemals ein vergleichbares Produkt angeboten.
Dank seines innovativen Designs eignete sich der Spitfire insbesondere auch perfekt für den Aktivbetrieb in Gehäusen, die über eine Lüfteröffnung im Seitenteil verfügten.

2009_mux

2009 Mux-120

Best for the bucks!

Mit dem Mux-120 präsentiere Thermalright Ende 2009 eine Slim-Version des äußerst beliebten Ultra-120 Extreme Kühlers. Die Kühlleistung war nahezu identisch mit der Leistung des Ultra-120, der Kühler konnte aber zu einem deutlich günstigeren Preis angeboten werden.
Der mitgelieferte 120 mm X-Silent Lüfter ermöglichte einen besonders laufruhigen Betrieb.

2010_hr02

2010 HR-02

Passiv-Kühlung neu definiert

In Fortführung des Ursprungsgedanken des HR-01 entstand der HR-02 in seinem einzigartigen Design. Das pfiffige Design nutzte insbesondere den Luftstrom rückwärtiger Gehäuselüfter in modernen ATX-Gehäusen. Eine hervorragende Kühlleistung, die den Kühler sowohl im Passiv- als auch Semi-Passiv Betrieb, aus dem Stand heraus an die Spitze der Charts katapultierte, zeichnen den Kühler auch heute noch aus.

2010_ty140

2010 TY 140

TY 140 – der Meilenstein im Lüfterdesign

Mit dem TY 140 präsentierten wir einen sensationellen, PWM gesteuerten Lüfter, der erstmalig speziell auf die Anforderungen großvolumiger CPU-Kühler zugeschnitten war. Bestmögliche Kompatibilität (basierend auf den gängigen 120mm Befestigungspunkten) bei größtmöglichem Durchmesser bot nur der TY 140.
Und auch dieses innovative Design wurde mittlerweile dutzendfach kopiert - schauen Sie sich doch ruhig einmal um...

2010_sa

2010 Silver Arrow

Silver Arrow – die logische Konsequenz

Bei dem 2010er Performance- Spitzenreiter im Twin-Tower Design handelte es sich um eine optimierte Version des IFX 14. Das aktuelle Flaggschiff war – wenig überraschend – bereits serienmäßig mit zwei TY 140 Lüftern ausgestattet.
Ein Muss für engagierte Power-User, die auf volle Speicherbestückung und maximale Kühl-Performance Wert legen..

2010_archon

2010 Archon

Ram Extreme!

Ende 2010 kam der Thermalright Archon heraus. Der erste Kühler, der serienmäßig für das 140 mm Lüfter Design optimiert wurde und auch heute noch die Spitze der Kühlercharts für Single Tower Modelle anführt. Dank seiner besonders schmalen Bauweise bot er vollständige Kompatibilität für die an den CPU-Sockel angrenzenden RAM-Bänke.
Ein Muss für engagierte Power-User, die auf volle Speicherbestückung und maximale Kühl-Performance Wert legen.

2011_archona

2011 Archon Rev.A

150 mm Lüfter serienmäßig

Die nächste Evolutionsstufe des Archon folgte im Jahre 2011. Das erste Mal überhaupt wurde ein 150 mm Lüfter auf einem Single-Tower Kühler eingesetzt. Eine weitere Weltpremiere - "developed by Thermalright".
Der TY 150 war die Antwort auf die gestiegenen Ansprüche der Kunden, die eine möglichst große Luft-Förderleistung bei geringstmöglicher Geräuschentwicklung wünschten.

2011_macho

2011 Macho

Mehr Kühler braucht kein Mensch

Durch die Entwicklung eines innovativen Fertigungsverfahrens ist es uns erstmalig gelungen, auf das kostenintensive Verlöten der Aluminiumfinnen ohne Leistungseinbußen verzichten zu können.
Bis heute macht der auf dem HR-02 Design basierende „Macho“ Furore und zählt weiterhin ungebrochen zu den beliebtesten CPU Kühlern für preisbewusste Kunden, die auf Leistung & Qualität nicht verzichten wollen.

2011_ts140

2011 True Spirit 140

Preis-/Leistung: sehr gut

In Fortführung des „Value“ Konzepts des „Macho“ erschien mit dem True Spirit 140 eine kostenoptimierte Version des Archon mit fast identischer Leistung zu einem besonders attraktiven Preis.
Einen leistungsstärkeren Kühler zu einem günstigeren Preis findet man selbst heute kaum.

2012_sasbese

2012 Silver Arrow SB-E

Herausforderung Intel LGA2011

Pünktlich zum Erscheinungstermin der neuesten Intel CPU-Generation erschien die weiterentwickelte Version unseres Twin Tower Kühlers. Der Silver Arrow SB-E wurde hier erstmalig mit dem neuartigen TY 150 und einem TY 141 Lüfter bestückt.
Acht 6 mm starke Heatpipes und eine optimierte Konstruktion der Grundplatte für das extreme Overclocking von Sandybridge E-Prozessoren sind die Hauptmerkmale des Kühler-Boliden.

2011_archona

2012 Archon SB-E

Single Tower in Bestform

Auch die neueste Version des beliebten Archon folgt dem auf acht Heatpipes basierenden Konstruktionsprinzip des Silver Arrow.
Der Archon SB-E bietet beste Performance für alle Plattformen – insbesondere auch für die Intel 1155/56 Plattformen.

2013_axp

2013 AXP-100 und AXP-200

High-Performance für HTPC System

Unsere beiden neuen Modelle für HTPC-Systeme vereinen kompakte Abmessungen, bestmögliche Leistung und eine erstaunliche Geräuscharmut für Ihren Wohnzimmer PC.
Einzigartig sind die mitgelieferten Montagerahmen, die die optionale Verwendung von 140 bzw. 150 mm Lüftern erlauben. Außerdem kann der Kühler auf Intel Plattformen frei gedreht werden, so dass kein PCIe Steckplatz verdeckt wird.

2013_ts90_ts120_macho120_reva

2013/14 True Spirit 90, 120 & Macho 120

Best for the bucks !

Drei der meist verkauften Modelle der beliebten „Value“ Serie sind rechtzeitig zum Jahreswechsel in neuem Gewand erhältlich. True Spirit 90, 120 und der Macho 120 verfügen jetzt über edel vernickelte High-Performance Heatpipes, eine schwarz eloxierte Top-Fin und ein vereinfachtes Montagesystem - bei unverändert attraktiven Preisen.

hr-22

2014 HR-22

Mission Passive Cooling

Mit dem HR-22 präsentieren wir den Nachfolger des HR-02. Er ist der größte jemals produzierte Thermalright-Kühler. Eine gegenüber dem HR-02 um 40% vergrößerte Kühlfläche, acht 6 mm Heatpipes und die Ausstattung mit zwei eigens entwickelten Fan Ducts stellen die Basis für unseren leistungsstärksten Passivkühler dar.

muscle

2014 AXP-100 und AXP-200 „Muscle“

HTPC-Kühler für preisbewusste Anwender

Mit den „Muscle“ Varianten der vielfach ausgezeichneten AXP-100 und AXP-200 erweiterten wir Anfang 2014 unsere erfolgreiche „Value“ Serie um zwei besonders leistungsstarke HTPC-Kühler.
Durch den Verzicht auf kostenintensive Features, wie veredelte Heatpipe-Kappen und das verschiebbare „Enhanced Fan Mount“ des AXP-100, bzw. den TY 150 Montagerahmens beim AXP-200, konnten die kompakten Kühler zu einem besonders attraktiven Preis angeboten werden.

sa ib-e

2014 Silver Arrow IB-E

Maximale Kompatibilität!

Der Silver Arrow IB-E als neues Twin-Tower Flaggschiff kam ebenfalls Anfang 2014 auf den Markt. Um den Kühler noch attraktiver für Anwender zu machen, wurde das Design des Kühlkörpers überarbeitet.
Die neue, asymmetrische Anordnung der beiden Kühlblöcke garantiert dem Silver Arrow, dass der oberste PCIe Steckplatz auf ATX-Mainboards nicht mehr durch den Kühler blockiert wird - ein häufig geäußerter Kritikpunkt beim Einsatz von Twin Tower Kühlern.

ts 140 power

2014 True Spirit 140 Power

High Performance Kühlung für schmale Geldbeutel!

Der True Spirit 140 Power mit sechs 8 mm starken Heatpipes für maximale Kühlleistung konnte innerhalb kürzester Zeit eine Unmenge an Awards als leistungsfähiger Single-Tower Kühler einheimsen.
Nicht zuletzt das unglaublich gute Preis-/Leistungsverhältnis und das Design mit edel vernickelten Heatpipes, schwarz eloxierter Top-Fin und dem vereinfachten Montagesystem machen den Kühler in seinem Preis-Segment nahezu unschlagbar.

archon ib-e

2014 Archon IB-E X2

Bester Single Tower Kühler der Welt

Mit dem Archon IB-E X2 kommt der Nachfolger des wohl leistungsstärksten Single-Tower Kühlers seiner Generation auf den Markt. Die Testergebnisse belegen, dass es uns erneut gelungen ist, ein bereits beeindruckendes Produkt nochmals gemäß den Kundenwünschen zu verbessern.
Wie beim Silver Arrow IB-E wurde das Design punktuell überarbeitet und auf maximale Kompatibilität getrimmt. Auch der neue Archon setzt auf ein asymmetrisches Kühlkörper-Design und ist etwas weniger hoch, um den High-End Kühler in noch mehr Gehäusen einsetzen zu können.

Macho Zero

2014 Macho Zero

Maximale Kühlung bei 0 dB

Für Silent-Enthusiasten präsentieren wir mit dem Macho Zero eine schwarz vernickelte Sonderedition unseres beliebten Kühlers. Auf einen Lüfter wird konsequent verzichtet, zum semi-passiven Einsatz bieten wir passende Fan Ducts an.
Der Kühler schießt umgehend an die Spitze der Passiv-Kühler Charts und kann auch dank der vergrößerten Grundplatte in vielen Reviews überzeugen.

Macho Rev. B

2014 Macho Rev. B

Das Original!

Mit dem Macho Rev. B präsentieren wir eine Neuauflage unseres wohl beliebtesten Retail-Kühlers. Der Macho Rev. B erhält eine verbesserte Grundplatte, wie sie auch bei unseren High-End Modellen zum Einsatz kommt. Dazu wird der neue TY 147 A PWM-Lüfter eingeführt.
Zahlreiche Auszeichnungen belegen die nochmals gesteigerte Leistungsfähigkeit unseres Kühlers, bei gleichzeitig niedrigerem Geräuschpegel im Normalbetrieb.

True Spirit 140 BW Rev. A

2014 True Spirit 140 BW Rev. A

Auf maximale Kompatibilität getrimmt!

Herausragende Kühlleistung und bestmögliche Kompatibilität in Verbindung mit einem 140 mm Lüfter bietet ab sofort der True Spirit 140 BW Rev. A
Der Kühler kann durch seine herausragende Kühlleistung und das unglaublich gute Preis-Leistungsverhältnis in mehreren Tests punkten.


Thermalright hat sich stets dem Ziel verschrieben, Methoden zu erforschen, die die Qualität und die Performance unserer Kühler verbessert – auch wenn es drei Monate dauert und unzählige Versuche erfordert, um eine um 1°C Grad bessere Performance zu erreichen. Es ist unser fester Glauben, dass uns nur bedingungslose Hartnäckigkeit das Vertrauen und die Unterstützung unserer Kunden sichert. Entscheiden Sie sich für das Original…